DIE INDIVIDUELLEN FOREN

INDIVIDUELLES MITEINANDER IN WORT UND BILD
Aktuelle Zeit: 22. Apr 2018, 12:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: "Zu groß, um zu scheitern"
#1BeitragVerfasst: 1. Dez 2013, 19:57 
Offline
Wanderadler
Wanderadler

Registriert: 09.2012
Beiträge: 798
Geschlecht: männlich
Zitat:
Too big to fail


Floskel der Finanzjongleure und deren
Politmarionetten. Die Marionetten funktionieren weiterhin wie geschmiert.
Das ist alternativlos, sonst werden sie hinfortgefegt.
Ein "Tip" aus der richtigen Ecke und ein etwaig Widerspenstiger waere unhaltbar.

Jene Politiker, die ja ihren Job doch recht gerne machen, sonst rissen und bissen sie sich nicht so zielstrebig drum, wollen also ihre Diäten, Immunitäten und anderes
das sie vom gemeinen Steuerzahler abhebt, behalten, erklaeren deshalb
im Brusttone der Über-zeugung,
ebenerwaehnten gemeinen Steuerzahlern, dass gewisse Banken "systemrelevant" seien, und dass diese nicht scheitern dürften, sonst habe das "unabsehbare Folgen". Das Bühnenbild von
den Hungertod sterbenden Deutschen
liegt bei solchen weinerlichen Appellen nachgeradezu greifbar in der Luft. Die Rettung sei "alternativlos". Erneut ist der Steuerzahler überzeugt und geködert.

Er zahlt. Und schimpft. Letzteres geht vorbei. Ersteres ist gebont, das Geld in den Schlunden des Großcasinos "verschwunden".

Zurück zum Hungertod und zum Zusammenbrechen der Weltwirtschaft, wenn auch nur eine der annähernd 30 "systemrelevanten" Großzockerbetriebe (Großbanken) pleite ginge: Den Nichtbankern und Nichtpolitikern ginge es in weiten Teilen mittelfristig besser als jetzt.
Billionensummen, die in dunklen Kanälen versickern, könnten nämlich dann allgemein verwendet werden, statt bei einigen Unersättlichen die Zinseszinsgewinne, die quasi direkt vom normalen Arbeiterschaf abgezweigt werden, immer weiter in den "Himmel" wachsen zu lassen. Troestlich: Nach einer gewissen Zeitspanne, auf der letzten Stufe, der Himmelseintrittspforte, nimmt der liebe Gott das ganze Geld weg, sagt:
"Das sperrige Gelumpe brauchst du hier nicht, Grüß' Gott!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Zu groß, um zu scheitern"
#2BeitragVerfasst: 28. Feb 2015, 16:25 
Offline
Wanderadler
Wanderadler

Registriert: 09.2012
Beiträge: 798
Geschlecht: männlich
Und Griechenland(s Banken)
inzwischen fuer die BRD-Politikerkaste
ebenfalls "systemrelevant" geworden,
wie die gestrige Abstimmung fuer weitere
Griechenland-Bankenhilfe zeigt.
Mit satten 92,32 % (541 von 586 Stimmen)
votierten BRDs freieste Abgeordnete aller Zeiten
fuer weiteren "Notkredit".

Die, die nicht regimekonform stimmten,
werden als "Abweichler" tituliert.

Das passendgestauchte
Abgeordneten-Jasagestimmvieh -
stichprobenartig rausgepickt, als dreckiger :D: "Abweichler",
der CDU-Abgeordnete Mark Hauptmann:
"Viele haben die Faust in der Tasche geballt, aber noch ein letztes Mal zugestimmt, sozusagen als allerletzte Chance." Nach dieser Fausttheorie haben die meisten ranghohen CDUler also jeweils mindestens drei Faeuste.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker