DIE INDIVIDUELLEN FOREN

INDIVIDUELLES MITEINANDER IN WORT UND BILD
Aktuelle Zeit: 22. Apr 2018, 12:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Nicht regierungskonforme Meinungen verbieten?
#1BeitragVerfasst: 3. Sep 2015, 23:33 
Offline
Wanderadler
Wanderadler

Registriert: 09.2012
Beiträge: 798
Geschlecht: männlich
http://www.mmnews.de/index.php/politik/ ... orrectness

Zitat:
SPD verlangt vom Kopp-Verlag Political Correctness

03.09.2015

In einem Brief an den Kopp-Verlag verlangt ein SPD-Ortsverein mehr Political Correctness und droht mit Konsequenzen. Provokante Meinungsäußerungen seien zu unterlassen, Autoren seien zu kontrollieren. "Man werde nicht länger zusehen, wie Stimmung gemacht wird."

Offenbar hat info.kopp-verlag.de nicht nur viele Leser aus der angeblichen "verschwörungstheortischen Szene" sondern auch viele Mitleser von der SPD. Diese lesen aber nicht aus Interesse am Thema sondern spielen sich als eine Art Blockwart auf. In einem Drohbrief des SPD-Ortsvereins Rottenburg am Neckar (auch Sitz des Kopp-Verlags) werden Artikel als böse Machwerke bezeichnet. Man werde nicht weiter zuschauen, "mit welch unqualifizierten Beiträgen gerade in Ihrem Haus Stimmung gemacht wird." [...]

Das BRD-Politbuero legt fest, wer und was und warum "qualifiziert" ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht regimekonforme Meinungen verbieten?
#2BeitragVerfasst: 4. Sep 2015, 08:27 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1327
Geschlecht: männlich
Highscores: 15
Zitat:
Klar ist nur, dass offenbar mit üblen Konsequenzen gedroht wird, sollte sich Kopp nicht an die politischen Vorgaben halten.


Damit hat sich die SPD nun ihr eigenes "Aus Grab" geschaufelt. Denn eines ist sicher: Die SPD will dem Kopp nun das verbieten, was sie selber tut. Politisch korrekt ist keine Partei mehr. Seit langem nicht. Sogar "Grüne Politiker", die sich antigrün verhalten, sind nicht politisch korrekt.

Wer politische Korrektheit will, sollte zuerst einmal mit sinnvoll bestem Beispiel voranschreiten, statt nur per Strafandrohung aufzujammern, wenn die eigenen Felle wegschwimmen.

_________________
Glückselig ist wer nicht Anstoß nimmt an mir


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht regierungskonforme Meinungen verbieten?
#3BeitragVerfasst: 5. Sep 2015, 17:45 
Offline

Registriert: 03.2013
Beiträge: 139
Geschlecht: weiblich
Was denkt ihr über Jürgen Todenhöfer, würde er sich aufgrund seiner Bodenständigkeit und gesellschaftlichen Akzeptanz als Integrationsfigur eignen, Antifaschisten, sog.Verschwörungstheoretiker und Demokraten ins Gespräch miteinander zu bringen?

min 2:55 bis 5:00 https://www.youtube.com/watch?v=8DwrpFmtK1E

_________________
Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht regierungskonforme Meinungen verbieten?
#4BeitragVerfasst: 8. Sep 2015, 16:54 
Offline
Wanderadler
Wanderadler

Registriert: 09.2012
Beiträge: 798
Geschlecht: männlich
sweetchili hat geschrieben:
Was denkt ihr über Jürgen Todenhöfer, würde er sich aufgrund seiner Bodenständigkeit und gesellschaftlichen Akzeptanz als Integrationsfigur eignen, Antifaschisten, sog.Verschwörungstheoretiker und Demokraten ins Gespräch miteinander zu bringen?

min 2:55 bis 5:00 https://www.youtube.com/watch?v=8DwrpFmtK1E

Ich kann die Verlinkung zwar nicht begutachten,
dennoch zu Deiner Frage:
Blockparteien und deren Sprachrohre suggerieren ja immer wieder,
"Rechte" bzw.
Politischkorrektheitinkompatible seien nicht "dialogfaehig", und ohnehin (seit neuem bundespraesidential geadelt als)
"Pack". Ausser Verdammen, ausgrenzen
sehe ich von den selbst ernannten Heiligen jedoch im allgemeinen nichts
zusammenfuehrendes.
Wenn man sich die juengsten Entwicklungen im Lande so anschaut, dann wuerden eigentlich geistige Kapazitaeten, unabhaengig der politischen Richtung, dringend "oben"
gebraucht.
Aber eine Aenderung in Richtung kreativer Gemeinsamkeit zum Nutzen Aller
ist, mMn, vom Regime ohnehin und inzwischen offen ersichtlich nicht gewuenscht.

Unabhaengig davon, Todenhoefer waere mir fuer angeregtes Ansinnen
sympathisch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht regierungskonforme Meinungen verbieten?
#5BeitragVerfasst: 8. Sep 2015, 17:07 
Offline
Wanderadler
Wanderadler

Registriert: 09.2012
Beiträge: 798
Geschlecht: männlich
https://propagandaschau.wordpress.com/2 ... f-im-zorn/

Jürgen Todenhöfer,
Offener Brief


Zitat:
EIN BRIEF IM ZORN

“Sehr geehrte Präsidenten und Regierungschefs! Ihr habt mit eurer jahrzehntelangen Kriegs-und Ausbeutungspolitik Millionen Menschen im Mittleren Osten und in Afrika ins Elend gestoßen. Wegen euch flüchten weltweit die Menschen. Jeder 3. Flüchtling in Deutschland stammt aus Syrien, Irak und Afghanistan. Aus Afrika kommt jeder 5. Flüchtling.

Eure Kriege sind auch Ursache des weltweiten Terrorismus. Statt ein paar 100 internationale Terroristen wie vor 15 Jahren haben wir jetzt über 100.000. Wie ein Bumerang schlägt eure zynische Rücksichtslosigkeit jetzt auf uns zurück.

Wie üblich denkt ihr nicht daran, eure Politik wirklich zu ändern. Ihr kuriert nur an den Symptomen herum. Die Sicherheitslage wird dadurch jeden Tag gefährlicher und chaotischer. Immer neue Kriege, Terrorwellen und Flüchtlingskatastrophen werden die Zukunft unseres Planeten bestimmen.

Auch an Europas Türen wird der Krieg eines Tages wieder klopfen. Jeder Geschäftsmann, der so handeln würde, wäre längst gefeuert oder säße im Gefängnis. Ihr seid totale Versager.

Die Völker des Mittleren Ostens und Afrikas, deren Länder ihr zerstört und ausgeplündert habt sowie die Menschen Europas, die jetzt unzählige verzweifelte Flüchtlinge aufnehmen, zahlen für eure Politik einen hohen Preis. Ihr aber wascht eure Hände in Unschuld. Ihr gehört vor den Internationalen Strafgerichtshof. Und jeder eurer politischen Mitläufer müsste eigentlich den Unterhalt von mindestens 100 Flüchtlingsfamilien finanzieren.

Im Grunde müssten sich die Menschen dieser Welt jetzt erheben und euch Kriegstreibern und Ausbeutern Widerstand leisten. Wie einst Gandhi-gewaltlos, in ‘zivilem Ungehorsam’. Wir müssten neue Bewegungen und Parteien gründen. Bewegungen für Gerechtigkeit und Menschlichkeit. Die Kriege in anderen Ländern genauso unter Strafe stellen, wie Mord und Totschlag im eigenen Land. Und die euch, die Verantwortlichen für Krieg und Ausbeutung, für immer zum Teufel jagen. Es reicht! Haut ab! Die Welt wäre ohne euch viel schöner. Jürgen Todenhöfer”

Liebe Freunde, ich weiß, man sollte im Zorn nie Briefe schreiben. Doch das Leben ist viel zu kurz, um immer um die Wahrheit herumzureden. Ist eure Empörung nicht auch so groß, dass ihr aufschreien möchtet über soviel Verantwortungslosigkeit?Über das unendliche Leid, das diese Politiker angerichtet haben? Über die Millionen Toten?Haben die Kriegspolitiker wirklich geglaubt, man könne jahrzehntelang ungestraft auf andere Völker einprügeln und sich die Taschen voll machen? Wir dürfen das nicht länger zulassen! Im Namen der Menschlichkeit rufe ich euch zu: WEHRT EUCH! Euer JT



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht regierungskonforme Meinungen verbieten?
#6BeitragVerfasst: 9. Sep 2015, 12:01 
Offline

Registriert: 03.2013
Beiträge: 139
Geschlecht: weiblich
Ben Utzername hat geschrieben:
dennoch zu Deiner Frage:
Blockparteien und deren Sprachrohre suggerieren ja immer wieder,
"Rechte" bzw.
Politischkorrektheitinkompatible seien nicht "dialogfaehig", und ohnehin (seit neuem bundespraesidential geadelt als)
"Pack". Ausser Verdammen, ausgrenzen
sehe ich von den selbst ernannten Heiligen jedoch im allgemeinen nichts
zusammenfuehrendes.
Wenn man sich die juengsten Entwicklungen im Lande so anschaut, dann wuerden eigentlich geistige Kapazitaeten, unabhaengig der politischen Richtung, dringend "oben"
gebraucht.
Aber eine Aenderung in Richtung kreativer Gemeinsamkeit zum Nutzen Aller
ist, mMn, vom Regime ohnehin und inzwischen offen ersichtlich nicht gewuenscht.

Unabhaengig davon, Todenhoefer waere mir fuer angeregtes Ansinnen
sympathisch.


Vielen Dank für Deine Einschätzung!

Ja, geistige statt geistliche oder populistische Größen werden dringender denn je gebraucht, und da ist vor allem auch der Philosoph Nida-Rümelin mit seiner Möglichkeit der hybriden Meinungsvertretung als konter gegen das Schubladendenken eine wichtige Stimme:

"Und in der von Explizitheit geprägten US-amerikanischen intellektuellen Kultur wird man sofort mit der Frage konfrontiert, auf
welcher Seite man stehe: Bist du nun Libertarier oder Non-Libertarier, Kompatibilist oder Non-Kompatibilist usw.? Und die Antwort, dass
die eigene Position in keine dieser Schubladen passt und auch nicht passen will, ist für einige schwer zu ertragen."

http://www.philosophie.uni-muenchen.de/ ... _kausa.pdf

_________________
Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht regierungskonforme Meinungen verbieten?
#7BeitragVerfasst: 11. Sep 2015, 07:50 
Offline

Registriert: 03.2013
Beiträge: 139
Geschlecht: weiblich
Humanisten sind die eigentlichen Christen: https://www.youtube.com/watch?v=TIfRcfAkr2Q

Und hier im sich ergänzenden Gespräch mit einem Theologen, einem Naturwissenschaftler und einem Soziologen:

https://www.youtube.com/watch?v=TQCOoNc6Fk8

_________________
Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nicht regierungskonforme Meinungen verbieten?
#8BeitragVerfasst: 19. Jan 2018, 08:45 
Offline

Registriert: 01.2018
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
sweetchili hat geschrieben:
Was denkt ihr über Jürgen Todenhöfer

Ambivalenter Typ. Sein Einsatz für die Palästinenser ist zu bewundern, aber sonst ist er eher "komisch".


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker