DIE INDIVIDUELLEN FOREN

INDIVIDUELLES MITEINANDER IN WORT UND BILD
Aktuelle Zeit: 23. Feb 2018, 23:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Gemeinsames Definieren von Begriffen & Bedeutungen
#1BeitragVerfasst: 12. Nov 2012, 11:46 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1326
Geschlecht: männlich
Highscores: 15
Bild

_________________
Glückselig ist wer nicht Anstoß nimmt an mir


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemeinsames Definieren von Begriffen & Bedeutungen
#2BeitragVerfasst: 12. Nov 2012, 18:24 
Offline
Wanderadler
Wanderadler

Registriert: 09.2012
Beiträge: 798
Geschlecht: männlich
Jesus Magdalena hat geschrieben:
Bild

Start frei? Mit dem Handy gibts
Einleseproblem/
ein Leseproblem -
nur weißer Balken erkennbar, mit winzigen Buchstaben, die nicht enthieroglyphisierbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemeinsames Definieren von Begriffen & Bedeutungen
#3BeitragVerfasst: 12. Nov 2012, 18:56 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1326
Geschlecht: männlich
Highscores: 15
Klar Start frei. (Auf dem weißen Balken steht nur ein Spruch von Goethe -> Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht; drum besser wärs, dass nichts entstünde)

Dachte mir, das wäre ein guter Aufhänger zum Start..... ^^

_________________
Glückselig ist wer nicht Anstoß nimmt an mir


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemeinsames Definieren von Begriffen & Bedeutungen
#4BeitragVerfasst: 12. Nov 2012, 19:14 
Offline
Wanderadler
Wanderadler

Registriert: 09.2012
Beiträge: 798
Geschlecht: männlich
Jesus Magdalena hat geschrieben:
Klar Start frei. (Auf dem weißen Balken steht nur ein Spruch von Goethe -> Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht; drum besser wärs, dass nichts entstünde)

....

Es wert zu sein zugrundezugehen und dass es besser wär, nichts entstünde, ist für den Menschen, ja für alle Lebewesen, in glücklichen Stunden nicht von Belang - da wird das Sein gel(i)ebt in und mit allen Fasern, und sogar der Satz, dass das Sein besser nicht sei, stört solch' Sein dabei nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemeinsames Definieren von Begriffen & Bedeutungen
#5BeitragVerfasst: 13. Nov 2012, 22:55 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1326
Geschlecht: männlich
Highscores: 15
Ach ja: Wo bleibt denn eigentlich dein *Wort* ? :D: Oder war der Goethespruch für dich der Start des Definierens?

_________________
Glückselig ist wer nicht Anstoß nimmt an mir


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemeinsames Definieren von Begriffen & Bedeutungen
#6BeitragVerfasst: 13. Nov 2012, 23:20 
Offline
Wanderadler
Wanderadler

Registriert: 09.2012
Beiträge: 798
Geschlecht: männlich
Jesus Magdalena hat geschrieben:
Ach ja: Wo bleibt denn eigentlich dein *Wort* ? :D: Oder war der Goethespruch für dich der Start des Definierens?

Und ich dachte mir vor meinem vorherigen Stöbern, ich warte noch bis Morgen, ob Du was schreibst. In meiner Vorstellung "lebt(e)" die nichtbesprochene Regel nämlich so, daß BEIDE den selben Text definieren, und nachdem auch der Begriffsgeber definierte, dann der Nächste neuen Begriff "stellt" - das verstand ich unter GEMEINSAMES Definieren. Magst Du's lieber "anders" spielen, also daß ich gleich Neuwort/-text einbringe? Oder erkläre mir einfach, wie also Du den Verlauf dachtest. Ja, ich sah meine Reaktion auf Goethe als meine Definition und erbrachten :D: Spielstart.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemeinsames Definieren von Begriffen & Bedeutungen
#7BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 00:27 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1326
Geschlecht: männlich
Highscores: 15
Ben Utzername hat geschrieben:
und nachdem auch der Begriffsgeber definierte,



So kanns kommen. Auf diesen Begriffsgeber hatte ich ja gewartet.... :DDD: Und wunderte mich, dass er nicht kam. Na schön, dann muss ich mir wohl was einfallen lassen.

Demnach ist also *Sein* der Begriff des Definierens..... (Ich hatte dir ja nur das Bild beschrieben, da du es nicht lesen konntest)

_________________
Glückselig ist wer nicht Anstoß nimmt an mir


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemeinsames Definieren von Begriffen & Bedeutungen
#8BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 00:49 
Offline
Wanderadler
Wanderadler

Registriert: 09.2012
Beiträge: 798
Geschlecht: männlich
JesusMagdalena hat geschrieben:
Ben Utzername hat geschrieben:
und nachdem auch der Begriffsgeber definierte,



So kanns kommen. Auf diesen Begriffsgeber hatte ich ja gewartet.... :DDD: Und wunderte mich, dass er nicht kam. Na schön, dann muss ich mir wohl was einfallen lassen.

Demnach ist also *Sein* der Begriff des Definierens..... (Ich hatte dir ja nur das Bild beschrieben, da du es nicht lesen konntest)

Wir fahren immer noch auf zwei verschiedenen
Dampfern (Damp-fern), vermute ich. Also ich sah es als zu definierende "Bedeutung" - das Goethezitat, und es wäre demnach, spielten wir nach dem, wie's ich dachte, auch von Dir zu definieren. Da hast' Dir was eingebrockt :)):
Ich schaue halt, was von Dir in der Fortführung kommt. Jaja, bei und mit mir kann auch zum Beispiel ein kinderleichtes Spiel unbeabsichtigt zu einem hochkomplizierten Organisationsakt werden... :D:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemeinsames Definieren von Begriffen & Bedeutungen
#9BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 08:12 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1326
Geschlecht: männlich
Highscores: 15
P.S. -> Ich bin froh, dass ich Damp fern bin. Hat Damp doch an Helios (Scientologen) verkauft, die Fresenius unterstehen.



Ok. Dann werde ich erstmal kommentieren, bevor ich den Versuch einer Bedeutungsdefinition starte.


Alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht;


Hier frage ich mich, weshalb Goethe überhaupt auf diesen Wert kommt, wenn er ihn doch zugleich im Schluss vernichtet. Wenn er also nichts geschrieben hätte, wäre doch ein gleiches Ergebnis bei rausgekommen, oder? Die Werke von Goethe wurden ja nicht vernichtet....

drum besser wärs, dass nichts entstünde

Also kann es ja nur eine psychologische Ursache und Wertigkeit haben und keine Geistige. Denke ich zum Beispiel an eine Liebe, die entsteht und dann erlischt und der Gedanke aufkommt, gar nicht erst geliebt zu haben, weil der Schmerz zu groß sei.

Der Spruch eine Aussage als Folge eines Schmerzes, der nicht überwunden ward?

_________________
Glückselig ist wer nicht Anstoß nimmt an mir


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemeinsames Definieren von Begriffen & Bedeutungen
#10BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 13:02 
Offline
Wanderadler
Wanderadler

Registriert: 09.2012
Beiträge: 798
Geschlecht: männlich
Zunächst hinterlasse ich erstmal nur einen neuen Begriff.

Magnet


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker