DIE INDIVIDUELLEN FOREN

INDIVIDUELLES MITEINANDER IN WORT UND BILD
Aktuelle Zeit: 22. Apr 2018, 12:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hölle
#31BeitragVerfasst: 2. Sep 2015, 16:21 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1327
Geschlecht: männlich
Highscores: 15
reinwiel hat geschrieben:
Gewöhnlich haben wir Menschen ausreichendes Empfinden dafür, was Recht und Unrecht ist.

Ob gesetzliches Recht oder ungeschriebenes moralisches Recht, der Mensch weiß und empfindet, wann etwas menschlich nicht gut ist oder nicht.


Historisch ist höchstens, dass Menschen teuflisch gehandelt haben.


Punkt 1 - Was menschlich "gut" ist, hat nichts mit "Recht" zu tun. Und vor allem was "menschlich" an sich ist, hat schon gar nichts mit "Recht" zu tun. Menschlichkeit mit "Recht" gleichzusetzen ist schon in sich verwerflich.

Punkt 2 - Kommt auf deine persönliche Definition des "Teufels" an. Zur Produktion der Kernseife wurden Menschen in den kochenden Kessel gesetzt. Der "Teufel" bewachte dies.

Menschlich war an diesem Treiben nichts. Und die Behauptung, Mensch hätte lediglich "teuflisch" gehandelt, ist absurd, wenn der Teufel selbst als nichtexistent in diesem Bezug deklariert wird.

_________________
Glückselig ist wer nicht Anstoß nimmt an mir


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hölle
#32BeitragVerfasst: 5. Sep 2015, 12:12 
Offline

Registriert: 03.2013
Beiträge: 139
Geschlecht: weiblich
Merlin Petrus hat geschrieben:
sweetchili hat geschrieben:


Die Worte der Führerfigur brauchen aber zwei Voraussetzungen bei den Hörigen, damit sie wirksam werden können:


Bildung? Nö.

Angst und Hoffnung im strahlenden Charismamantel

2 führende "Gegenspieler" des jedoch "gleichen" Zieles. Bei "Bildung" wären sie "Jesus" gefolgt und nicht "Christus".


Hm, den Begriff Bildung hatte ich gewählt, um am Thema "innere Bilder" und Vorstellungen dran zu bleiben, ich meinte keineswegs eine schulische Bildung.

Angst als Hörigkeitsbereitschaft: auf jeden Fall! Hoffnung wäre wieder Definitionssache, da lege ich gerne die Differenzierung von Michael v. Brück zugrunde:

"Hoffnung ist aber mehr als psychische Selbststimulation oder sogenanntes "positives Denken", denn sonst bliebe sie im Zirkel unserer Bedürftigkeiten und Projektionen stecken und wäre schnell als Selbst-täuschung entlarvt und damit unwirksam.
Hoffnung ist vielmehr ein Sich-Öffnen für die heilenden und positiv gestalterischen Kräfte....im Bild des Engels symbolisiert...., eine vieldimensionale Kraft, die Menschen dazu drängt, der inneren Bestimmung, der Spur des je eigenen Lebens zu folgen."

Michael von Brück, Religion und Spiritualität in einer Welt ohne Maß

Die Unterscheidung Christus/Jesus begegnete mir schon einmal im Denkforum durch Irana, ich habe aber noch keinen Zugang zu diesem Thema.

_________________
Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hölle
#33BeitragVerfasst: 5. Sep 2015, 16:05 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2011
Beiträge: 1327
Geschlecht: männlich
Highscores: 15
sweetchili hat geschrieben:

Angst als Hörigkeitsbereitschaft:


Akzeptiert. Ich gebe mich "geschlagen". Ich dachte wir könnten eine gemeinsame Basis erklettern. Scheint, dass dies nicht möglich wird.

_________________
Glückselig ist wer nicht Anstoß nimmt an mir


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hölle
#34BeitragVerfasst: 25. Jan 2018, 23:14 
Offline

Registriert: 01.2018
Beiträge: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe hier einiges gehört was ich etwas seltsam finde aber ok.
Die Hölle lässt sich eigentlich zweierlei definieren. Zum einen gab es einen Ort in Kanaan an dem damals die Heidnischen Priester verbrannt bzw. getötet worden sind und über verschiedene Wege lässt sich geschichtlich darüber die Hölle auch als Begriff und Strafe definieren. Im religiösen Sinne würde ich sagen, dass die Hölle nicht als diesseits bzw. Gegenwart zu verstehen ist. Es ist auch abhängig je nachdem wie stark, konservativ ect. jemand in seinem Glauben ist auch ist es bei Religion schwer zu diskutieren denn Religion bzw. die Christliche ist eine Offenbarungsreligion und offenbart sich jedem anders. Eins möchte ich jedoch noch sagen die Christliche Religion zielt auf den freien Willen eines jeden einzelnen ab Gott hat den Menschen sich selbst überlassen und wahrer Glaube bzw. das reine Gewissen ist abhängig wie jemand sein eigenes Leben meinetwegen auch unabhängig von Gott gestaltet. Aber das und allgemein das Thema ist etwas sehr persönliches.

MfG G3


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker